Krumböck: Stadt verbaut Bischofsteich gegen Willen der St. Pöltner

Stadtsenat machte heute den Weg frei für den Imbissbudenbau am Bischofsteich

Seit langem gibt es eine klar ablehnende Haltung vieler Innenstadt-Bewohner gegenüber dem geplanten Imbissbudenbau am St. Pöltner Bischofsteich. Zuletzt hat der für die innere Stadt St. Pöltens zuständige VP-Gemeinderat Florian Krumböck im Sommer dieses Projekt klar abgelehnt.

„Es gibt keinen Grund, warum hier entgegen den Wünschen der Innenstadt-Bewohner eine Imbissbude errichtet werden soll. Weder gibt es große Miet- oder Pachteinnahmen für die Stadt, noch passt der Stand ins dortige Stadtbild“, so Krumböck.

„In der Innenstadt gibt es zurzeit ein Hoch an Leerständen. Es ist daher unverständlich auf der wortwörtlich grünen Wiese eine neue Imbissbude zu errichten, wenn es genug freie Geschäftsflächen gibt“, verweist Krumböck auf zahlreiche Leerstände.