JVP NÖ & Wien im Wahlkampfeinsatz für Flo Krumböck

1.500 Hausbesuche und volle Unterstützung der Landesorganisationen für den St. Pöltner Jugendkandidaten

Gemeinsam haben sich heute fast 50 Funktionäre und Freiwillige der JVP Niederösterreich sowie der Wiener JVP für den Jugendkandidaten bei der St. Pöltner Gemeinderatswahl, Florian Krumböck, ins Zeug gelegt. Bei Verteilaktionen am Vormittag und einer Hausbesuchstour am Nachmittag, bei der mehr als 1.500 Haushalte besucht werden, soll gezeigt werden, dass MEHR für die Jungen in St. Pölten geht.

„Das gibt viel Motivation für den Endspurt. Ich will mehr für die Jungen rausholen und mich als junger Ansprechpartner im Gemeinderat für ihre Anliegen einsetzen. Traisenstrand attraktivieren, die Chancen der Digitalisierung nutzen, Funcourts und Beachvolleyball-Plätze in den Stadtteilen und vieles mehr – das sind meine Anliegen. Wer einen jungen Vertreter im Gemeinderat haben will, muss seine Vorzugsstimme nutzen und Florian Krumböck auf den Wahlzettel schreiben“, so Krumböck.

Mit dabei waren unter anderem Nico Marchetti, Landesobmann der JVP Wien, Michael Strasser und Nadine Koch, Landesgeschäftsführer aus NÖ und Wien, Marlene Beck, Landesobmann-Stv. aus NÖ, Bernhard Heinreichsberger und Michaela Prisching, Bezirksobleute aus Tulln und St. Pölten sowie Manuel Schlaffer, Stadtobmann der JVP.

„Flo ist der Richtige für die Aufgabe. Mit seinem Einsatz in den letzten Jahren hat er bewiesen, dass mit ihm als Gemeinderat mehr für die Jungen geht. Deshalb war es für uns auch selbstverständlich Flo heute zu unterstützen“, hält Marchetti fest.