Immer noch keine Kritik von SPÖ-Stadler an eigener Jugendorganisation

Parteipolitik hat in Schulen nichts verloren - oder Herr Stadler?

„Ich bin zwar nicht verwundert, aber dennoch enttäuscht, dass der St. Pöltner SPÖ-Vorsitzende Stadler die Aktion seiner Jugendorganisation noch immer unkommentiert stehen lässt. Dass die SPÖ-Jugend ungeniert auf dem Schulgelände einer St. Pöltner Schule Wahlwerbung betreibt scheint den Stadtpartei-Vorsitzenden nicht zu stören“, so JVP-Stadtobmann Florian Krumböck. Schon vor Weihnachten hat der JVP-Obmann den SPÖ-Vorsitzenden aufgefordert klare Worte für diese Aktion seiner Jugendorganisation zu finden. „Parteipolitik hat in der Schule nichts verloren. Wenn die SPÖ das nicht so sieht, dann soll sie das auch sagen. So sind wenigstens klare Fronten geschaffen und die Bevölkerung kann sich ihr eigenes Bild von der Stadler-SPÖ und seiner Parteijugend machen“, so Krumböck.