Hager/Sterle: "Der Countdown zur AK-Wahl läuft"

Foto: © NÖAAB-FCG

Beschäftigte in Betrieben ohne eigenen Wahlsprengel wählen automatisch per Briefwahl und bekommen ihre Wahlunterlagen von der Arbeiterkammer per Post nach Hause geschickt. Jeder Postkasten ist dann eine Wahlurne bis 2. April

„Der Countdown läuft! Wir appellieren, vom Wahlrecht Gebrauch zu machen. In Niederösterreich bekamen bereits die ersten Wahlberechtigten ihre Briefwahl-Unterlagen per Post. Wir stellen uns ganz klar gegen den Klassenkampf der FSG. Wir stehen für eine starke Partnerschaft und ein positives Miteinander in der Arbeiterkammer! Also, AK-Brief öffnen, Liste 2 ‚Volkspartei Niederösterreich NÖAAB-FCG‘ wählen und ab die Post! Der nächste Postkosten ist Ihre Wahlurne“, betont Bezirksspitzenkandidat Kammerrat Harald Sterle, der sich für eine gerechte Steuerreform im Sinne der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einsetzt: „Unser Einsatz gilt einem treffsicheres Steuersystem, um Menschen in unserem Land, die täglich zur Arbeit gehen und Leistung bringen, weiter zu entlasten. Unser Ziel ist es, die Steuer- und Abgabenquote in Richtung 40 Prozent zu senken. Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, sollen sich auch etwas leisten können, denn wer arbeitet, darf nicht der Dumme sein!“

„Eine langjährige Forderung von uns, ist die steuerliche Begünstigung der freiwilligen Mitarbeiterbeteiligung am Unternehmensgewinn. Die Mitarbeiterbeteiligung soll künftig sozialversicherungsfrei sein und pauschal mit 25 Prozent endbesteuert werden. Wir fordern außerdem die Erhöhung der Einstiegsgehälter, um so die Lohnkurve zu verflachen. Auch die Zuverdienstgrenze soll von derzeit 730 Euro deutlich spürbar auf 2.000 Euro pro Jahr erhöht werden. Wir setzen uns ein für mehr mobile Arbeitsplätze, egal ob im Home-Office oder im Co-Working-Space in der Wohnumgebung, sodass in Zukunft mehr Daten und weniger Menschen pendeln! Maßnahmen, die wir beim Thema ‚Lehre und Fachkräfte‘ unterstützen, sind unter anderem die Gleichsetzung des Meisters mit dem Bachelor und die NÖ Lehrlingsoffensive. Diese Attraktivierung der Lehre wollen wir weiter intensiv verfolgen, denn die Werkbank muss gleich viel wert sein wie die Schulbank! In der heutigen Arbeitswelt ermöglichen flexible Arbeitszeiten bei gleichem Arbeitnehmerschutz mehr Freiheit und Freizeit und sorgen für eine bessere Work-Life-Balance. Dafür stehen wir und deshalb setzen wir uns auch für mehr mobile Arbeitsplätze, Sabbaticals und Auszeiten durch ein Zeitwert-Konto ein“, so Spitzenkandidat und Arbeiterkammer-Vizepräsident Josef Hager zu den Forderungen und Zielen in den Themenbereichen Arbeit, Ausbildung, Einkommen und Leben, der abschließend ausführt: „Es geht nicht darum, Ängste zu schüren und einen Klassenkampf herbei zu reden, sondern der Zukunft entgegen zu gehen. Wir sind die positive Kraft der Veränderung, wir leben ein neues Miteinander und pflegen einen neuen politischen Stil: im Bund, im Land und jetzt in der Arbeiterkammer. Daher schenken Sie uns bitte Ihr Vertrauen und geben sie jetzt der Liste 2 ‚Volkspartei Niederösterreich NÖAAB-FCG‘ Ihre Stimme, damit wir in den nächsten fünf Jahren Ihre Stimme in der Arbeiterkammer sein dürfen!“