16. Benefiz-Suppenessen im NÖ Landhaus

Dr. Sepp Winklmayr, Direktor der Pastoralen Dienste in der Diözese St. Pölten, LAbg. Doris Schmidl, LAbg. Mag. Bettina Rausch, Landesrätin Mag. Barbara Schwarz und Irene Bamberger, Geschäftsführerin des NÖ Familienbundes

Die Katholische Frauenbewegung der Diözese St.Pölten veranstaltet am Dienstag, im Rahmen der Aktion "Familienfasttag" das traditionelle Benefiz-Suppenessen in den Räumlichkeiten des NÖ Landhauses in St.Pölten.

Das Jahresthema der Aktion lautet heuer „Wirtschaft FAIRändern - solidarisch leben". Das Rezept der „Gute-Laune-Suppe" stellte Johannes Gutmann, der Gründer von Sonnentor, zur Verfügung. Die Spenden gehen an die Aktion Familienfasttag und unterstützen Frauenprojekte in den Ländern des Südens. Heuer war eine Projektpartnerin aus Nicaragua zu Besuch und berichtete über die Lebenswelt von Frauen im ärmsten Land Mittelamerikas. „Diese Tradition des Fastensuppenessens ist ein wichtiges Zeichen um in der Fastenzeit aus der Hektik des Alltages auszubrechen und auf das Wesentliche zu schauen, um dabei andere Menschen nicht zu vergessen, einander zu helfen und christliche Grundsätze wie Nächstenliebe zu leben“, so die beiden Landtagsabgeordneten Doris Schmidl und Bettina Rausch.